Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo LogoLogo

Hochschultage Berufliche Bildung 2019

Workshop 19 Berufs- und Arbeitswelt im Sinne der Nachhaltigkeit gestalten

Prof. Dr. Werner Kuhlmeier, Prof. Dr. Thomas Vollmer (Universität Hamburg)
Rolf Feichtenbeiner, Robert Hantsch (Forschungsinstitut Betriebliche Bildung [f-bb] gGmbH)

Die Arbeitswelt und damit auch die Berufsbildung sind konfrontiert mit dem Megatrend Digitalisierung und der Herausforderung nachhaltiger Gesellschaftstransformation. Die Informationstechnologien bewirken schon seit Jahren in allen Berufen Veränderungsprozesse, in jüngster Zeit entfalten diese sich aber mit einer bisher nicht erwarteten Dynamik mit Folgen für Arbeitsstrukturen und Beschäftigung. Damit eng verbunden sind die weitere Globalisierung der Wirtschaft und Chancen für neue Geschäftsmodelle, aber auch zunehmend Anforderungen an Umweltschutz, Ressourceneffizienz und menschengerechte Arbeitsbedingungen in den Lieferketten. Es geht darum, die weitere gesellschaftliche Entwicklung auch durch eine veränderte Wirtschaft und einen verantwortlichen Konsum nachhaltigkeitsorientiert mitzugestalten. Und es ist erforderlich, die Beschäftigten hierfür zu befähigen. Die Berufsbildung nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein, indem sie die nötigen Kompetenzen, Werte und Erfahrungen fördert. Als lebensbegleitender Prozess ist sie ein wichtiger Baustein in der Bildungsbiographie und der Persönlichkeitsentwicklung eines Menschen. Vor dem Hintergrund, dass ca. neun von zehn Berufsbildungsexperten aktuell einen Nachbesserungsbedarf bei der Vermittlung gesellschaftlicher Werte und Normen in der Ausbildung sehen, kommt einer Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung (BBnE) eine besondere Bedeutung zu. Der aktuelle BIBB-Förderschwerpunkt "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung 2015-2019", in dem nun mit dem Start der dritten Förderlinie 18 Modellversuche aus Mitteln des BMBF gefördert werden, hat das Ziel, Konzepte zur nachhaltigkeitsorientierten Kompetenzentwicklung in der kaufmännischen Berufsbildung und domänenspezifischen Nachhaltigkeitskompetenzen in Lebensmittelhandwerk und -Industrie zu erarbeiten, Führungs- und Berufsbildungspersonal zu nachhaltigem Denken und Handeln zu befähigen und nachhaltige Lernorte zu gestalten.


Ebbinghaus, M. (2018): Themenradar Duale Berufsausbildung – Herbst 2017. Ergebnisse aus dem BIBB-Expertenmonitor zur Relevanz ausgewählter Themen der dualen Berufsausbildung. https://www2.bibb.de/bibbtools/de/ssl/33716.php

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule