Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo LogoLogo

Hochschultage Berufliche Bildung 2019

Fachtagung 13 Mediendesign und Medientechnik
Lernen und Arbeiten in einer zunehmend digitalisierten Lebenswelt

Prof. Dr. Axel Buether (Bergische Universität Wuppertal)
Dr. rer. pol. Henning Klaffke (Technische Universität Hamburg)
Fridhelm Büchele (Bergische Universität Wuppertal)

Die Diskussionen im Rahmen der Digitalisierungsdebatten innerhalb der pädagogischen Ausbildung nehmen einen sehr komplexen Raum ein, der oft undifferenziert mit Begrifflichkeiten, Zielvorstellungen und pädagogischen Qualitäten umgeht. Digitalen Medien werden häufig zu große pädagogische Potenziale zugeschrieben. Ein kompetenter Umgang mit moderneren digitalen Medien fehlt sehr häufig, eine didaktische Implementierung ist nur selten gegeben.

Unbestritten ist, dass in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft der Bedarf existiert, das digitale Geschehen zu begreifen und zu vermitteln und damit wirkliche Medienkompetenz zu erzeugen. Hierzu gehören das Verstehen von Big Data, das Wissen um Daten-Unsicherheiten, das Wissen um die realistischen Leistungen von Algorithmen und das Verstehen der Funktionsweise von Bots, aber auch psychische Risiken, die sich bei übermäßiger Anwendung digitaler Techniken einstellen können.

Schaubild

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 11.06.2019