Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo LogoLogo

Hochschultage Berufliche Bildung 2019

Fachtagung 08.1 Elektrotechnik/Informationstechnik
Fachtagung 08.2 Metalltechnik/Fahrzeugtechnik
Digitalisierung mit Arbeit und Berufsbildung nachhaltig gestalten

Prof. Dr. Thomas Vollmer (Universität Hamburg)
Dipl.-Ing. OStD Ulrich Schwenger (BAG Elektro-, Informations-, Metall-, und Fahrzeugtechnik e.V.)

Die Bundesarbeitsgemeinschaften ElektroMetall greifen mit ihrem Tagungsthema "Digitalisierung mit Arbeit und Berufsbildung nachhaltig gestalten" das Rahmenthema "Digitale Welt ? Bildung und Arbeit in Transformationsgesellschaften" auf, weil die Entwicklungen der Digitalisierung die Arbeitsprozesse der elektro- und informationstechnischen ebenso wie die metall- und fahrzeugtechnischen Berufe durchdringen. Die Informationstechnologien verursachen schon seit längerem Veränderungsprozesse, die sich aber in jüngster Zeit mit einer bisher nicht erwarteten Dynamik entfalten. Damit sind Chancen und Risiken verbunden, auf die die Berufsbildung reagieren muss, um die Beschäftigten zu befähigen, ihren Beitrag zu leisten für eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Zukunftsgestaltung, die von einer radikalen Abkehr von konventionellen Energie-, Produktions- und Dienstleistungsformen gekennzeichnet sein wird. Kern einer "Großen Transformation"1 ist die Dekarbonisierung unserer Gesellschaft, also die Abkehr von der Nutzung fossiler Rohstoffe, und die faire Teilhabe in einer globalisierten Wirtschaft. Ohne Digitalisierung kann das nicht gelingen, da nur durch sie die Steigerung der Ressourceneffizienz und damit die Erhaltung der Lebensgrundlagen auf dem heutigen Stand möglich sein wird. Andererseits ist drauf zu achten, dass die Digitalisierung sozialverträglich gestaltet wird hinsichtlich der Beschäftigungsperspektiven und Arbeitsinhalte. Mit diesem Spannungsfeld ist die gewerblich-technische Berufsbildung besonders konfrontiert, weil die Beschäftigten dieser Fachrichtungen sowohl mit der Implementation digitaler Technologien in die Arbeitswelt befasst sind, als auch die Weiterentwicklung der Produktions- und Dienstleistungsprozesse zu einer zentralen Aufgabe wird.

 

1so genannt vom "Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen" (WBGU)

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 26.09.2019