Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Logo FachschuleMaterialien/Handreichungen


Fachbereichsübergreifende Materialien

EUROPASS Zeugniserläuterungen

Logo EuropassDie aktuell verfügbaren EUROPASS Zeugniserläuterungen für die Fachschule/Fachakademie stehen in Deutsch (DE), Englisch (EN) und Französisch (FR) zum Download im PDF-Format zur Verfügung.

Abschlusszeugnis der Fachschule/Fachakademie Staatlich geprüfte Agrarbetriebswirtin/Staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt

(DE)(EN)(FR)

Abschlusszeugnis der Fachschule/Fachakademie Staatlich anerkannte Erzieherin/Staatlich anerkannter Erzieher

(DE)(EN)(FR)

Abschlusszeugnis der Fachschule/Fachakademie Staatlich geprüfte Gestalterin/Staatlich geprüfter Gestalter

(DE)(EN)(FR)

Abschlusszeugnis der Fachschule/Fachakademie Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin/Staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger

(DE)(EN)(FR)

Abschlusszeugnis der Fachschule/Fachakademie Staatlich anerkannte Heilpädagogin/Staatlich anerkannter Heilpädagoge

(DE)(EN)(FR)

Abschlusszeugnis der Fachschule/Fachakademie Staatlich geprüfte Technikerin/Staatlich geprüfter Techniker

(DE)(EN)(FR)

Abschlusszeugnis der Fachschule/Fachakademie Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt

(DE)(EN)(FR)

Abschlusszeugnis der Fachschule/Fachakademie Staatlich geprüfte Wirtschafterin/Staatlich geprüfter Wirtschafter

(DE)(EN)(FR)

Vorgaben und KMK-Rahmenvereinbarungen für die Anlage E

Pauschale Anrechnung von hochschulischen Qualifikationen

Für den Einstieg in einen Fachschulbildungsgang wird die Möglichkeit geschaffen, hochschulisch erworbene Qualifikationen anerkennen zu lassen und somit eine mehrfache Leistungsprüfung zu vermeiden sowie Weiterbildungszeiten zu verkürzen.

Die Anrechnungsmöglichkeit besteht für in affinen und bedingt affinen Studiengängen erworbene Kompetenzen und erfolgt in den Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Elektrotechnik, Heilerziehungspflege, Maschinenbautechnik und Sozialpädagogik durch eine pauschale Anrechnung der hochschulischen Qualifikationen auf den Besuch eines Fachschulbildungsgangs.

Verwaltungsvorschrift und Weiterleitung zum Erlass

Handreichung pauschales Anrechungsverfahren (FH Bielefeld, Stand: November 2021)

Runderlass des MSB NRW "Anrechnung von hochschulischen Qualifikationen auf den Besuch eines Fachschulbildungsgangs der Fachrichtung Betriebswirtschaft, Elektrotechnik, Heilerziehungspflege, Maschinenbautechnik oder Sozialpädagogik"

Antrags- und Entscheidungsvordruck

PDF-SymbolKMK-Rahmenvereinbahrung über Fachschulen (Beschluss der KMK vom 07.11.2002 i. d. F. vom 17.06.2021)

PDF-SymbolVereinbarung über den Erwerb der Fachhochschulreife in beruflichen Bildungsgängen

(Beschluss der KMK vom 05.06.1998 i. d. F. vom 09.03.2001)

PDF-SymbolEmpfehlung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Konferenz der Kultusminister der Länder und der Hochschulrektorenkonferenz an die Hochschulen zur Vergabe von Leistungspunkten in der beruflichen Fortbildung und Anrechnung auf ein Hochschulstudium

PDF-SymbolHochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung

Beschluss der KMK vom 06.03.2009

PDF-SymbolHandreichungen für das Fachschulexamen APO-BK, Anlage E

Stand 07.09.2007

PDF-SymbolHandreichung Selbstlernphasen in Bildungsgängen der Fachschule

Stand 13.08.2008

Fachbereich Sozialwesen

PDF-SybmolHandreichung zur Organisation einer praxisintegrierten Ausbildung in der Fachschule für Sozialpädagogik und der Fachschule für Heilerziehungspflege

Stand: 14.09.2022

Zur Umsetzung der praxisintegrierten Ausbildung in der Fachschule für Sozialpädagogik und der Fachschule für Heilerziehungspflege wurde eine FAQ-Liste erarbeitet, die weitere Hinweise zu organisatorischen Fragen enthält.

PDF-SymbolHandreichung zum Lehrplan der Fachrichtung Sozialpädagogik

Stand: Juni 2017

Die Handreichung wurde zur Unterstützung der Kollegien bei der Umsetzung des zum Schuljahr 2021/2022 in Kraft gesetzten Lehrplans der Fachschule des Sozialwesens erarbeitet. In der aktualisierten Fassung der Handreichung sind nunmehr für alle Bildungsbereiche Lernsituationen ausformuliert.

Weitere Lernsituationen zu dem Bildungsbereich der musikalischen Förderung finden Sie in der ergänzenden Datei.

Handreichung zur Lernortkooperation zum Lehrplan der Fachrichtung Sozialpädagogik

Stand: Dezember 2021

Der Lehrplan für die Fachschule für Sozialpädagogik stellt den handlungsorientierten Unterricht in den Fokus. Hierbei nimmt die Verzahnung von Theorie und Praxis eine wichtige Rolle bei der Beurteilung fachlicher Leistungen in der Praxis ein. Für die in den Bildungsgängen unterrichtenden Lehrkräfte wurde als weitere unterstützende Arbeitshilfe die "Handreichung zur Lernortkooperation in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern" erarbeitet.

Mit dem aktuellen Lehrplan für die Fachschule für Sozialpädagogik, der zum Schuljahr 2021/22 in Kraft gesetzt wurde, wird ein weiterer Schritt zum handlungsorientierten Unterricht eingeleitet. Der Lehrplan beschreibt in den Kategorien des Deutschen Qualifikationsrahmens Kompetenzen, die zum Ende des Bildungsganges nachzuweisen sind. Die Bewertung der beruflichen Handlungskompetenzen nimmt somit eine zentrale Rolle bei der Beurteilung fachlicher Leistungen ein.

Abbildung des EinbandesFür die in den Bildungsgängen unterrichtenden Lehrkräfte wurde als weitere unterstützende Arbeitshilfe das "Kompetenzraster zur Entwicklung sozialpädagogischer Handlungskompetenz in der Fachschule für Sozialpädagogik" entwickelt und als Handreichung (Heft 9053) veröffentlicht.

Download der Handreichung und des Einbandes

Stand: Februar 2018

PDF-Symbol Handreichung zur Individuellen Förderung in der Fachrichtung Sozialpädagogik – Stand: August 2015

Die Handreichung unterstützt die Kollegien bei der Umsetzung des Lehrplans der Fachschule des Sozialwesens, Fachrichtung Sozialpädagogik bei der Erarbeitung von Konzepten zur individuellen Förderung. Sie beschreibt die verschiedenen Ansatzpunkte der individuellen Förderung und benennt unterschiedliche Konzepte und Handlungsfelder in denen individuelle Förderung wirksam in den Bildungsgang eingebunden werden kann.

PDF-Symbol Hier finden Sie Unterstützung für die Gestaltung des Unterrichtsfaches Projektarbeit in den Fachschulen der Fachrichtung Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege.

Stand: Dezember 2004

Qualitätsmanagement an Fachschulen des Sozialwesens (Fachrichtungen Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik)

Öffentliche Berufskollegs, die Bildungsgänge der Fachschulen des Sozialwesens (Fachrichtungen Heilerziehungspflege und Sozialpädagogik) führen, werden zum Schuljahr 2020/21 nach der "Verordnung über die Voraussetzungen und das Verfahren zur Akkreditierung von fachkundigen Stellen und zur Zulassung von Trägern und Maßnahmen der Arbeitsförderung nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung - AZAV)" vom 2. April 2012 zertifiziert.

Mit der erneuten Zertifizierung wird die Etablierung eines Systems zur Sicherung der Qualität fortgesetzt.

Hinweis-SymbolMit sofortiger Wirkung wird das überarbeitete Qualitätshandbuch für die vorgenannten Bildungsgänge der öffentlichen Berufskollegs in Kraft gesetzt und steht allen Beteiligten und weiteren Interessierten zur Einsicht zur Verfügung.

Abbildung des DeckblattsFür QM-Beauftragte, die neu mit der Aufgabe betraut worden sind, bietet das MSB zusammen mit der Bezirksregierung Düsseldorf Informationsveranstaltungen an. Da diese aufgrund der Corona-Pandemie aktuell nicht organisierbar sind, wurde ein Leitfaden entwickelt, der einen ersten Überblick über die Aufgaben der QM-Beauftragten und die Inhalte des QM-Systems nach AZAV gibt.

Download des Leitfadens (PDF 1,48 MB)

Weitere grundlegende Hinweise zur Umsetzung der AZAV an den Berufskollegs sind der FAQ-Liste zu entnehmen.

PDF-SymbolWeiterentwicklung der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern – Gemeinsamer Orientierungsrahmen „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ – (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.09.2010, Beschluss der Jugend- und Familienministerkonferenz vom 14.12.2010)

Neuer Orientierungsrahmen "Bildung und Erziehung in der Kindheit" für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern.

PDF-SymbolKompetenzorientiertes Qualifikationsprofil für die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern an Fachschulen/Fachakademien – (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 01.12.2011)

Für die weitere curriculare Arbeit in den Ländern hat eine länderoffene Arbeitsgruppe einen Lehrplanentwurf (Stand 01.07.2012) erarbeitet, der zu einer Verbesserung einer bundesweiten Vergleichbarkeit der Qualifizierungsarbeit der Fachschule/ Fachakademie beiträgt. Dieser Lehrplanentwurf bildet in der Mehrzahl der Länder die Grundlage für die Überarbeitung des Landeslehrplans.

PDF-SymbolLänderübergreifender Lehrplan Erzieherin/Erzieher (Beschluss vom 18.06.2020)

PDF-SymbolErzieherinnen und Erzieher als Expertinnen bzw. Experten für Sprachförderung – Professionalisierungskonzept für Lehrerinnen und Lehrer an Fachschulen für Sozialpädagogik: Sprachförderung als Querschnittsaufgabe

Das Konzept für ein Unterrichtsangebot im Differenzierungsbereich der Fachschule für Sozialpädagogik wurde im Rahmen eines EU-Projekts von der Bezirksregierung Köln und beteiligten Berufskollegs erarbeitet.

PDF-SymbolKooperative Übergangsgestaltung von der Kindertagesstätte in die Grundschule – Stand: 2010

Fachbereich Wirtschaft

ZIP-Symbol Aufgaben  für das Fachschulexamen

ZIP-Symbol Lösungen für das Fachschulexamen

Qualifizierung für nachhaltiges Wirtschaften - Projekt FANWI
Zukunftsgestaltung von Beruf und Gesellschaft - Qualifizierung für nachhaltiges Wirtschaften
Pilotprojekt zum Erwerb integrativer Zusatzqualifikationen in der Fachschule für Wirtschaft

Ziel des Projektes ist es, in einem betrieblichen Umfeld tätige Personen zu "Fachberatern für Nachhaltigkeitsmanagement" zu qualifizieren. Die Qualifizierung richtet sich an Personen, die

  • als Berufstätige mit besonderer Qualifikation tätig sind und über ein bestimmtes Aufgabenprofil verfügen
  • als Katalysatoren für den Auf- bzw. Ausbau nachhaltigen Wirtschaftens in den Betrieben agieren sollen (in Prozessen und Projekten, bei der Produktentwicklung)
  • Erfolgsfaktoren für nachhaltiges Wirtschaften in den Betrieben "vor Ort" verankern können
  • Szenarien erarbeiten und Projekte initiieren, die ein nachhaltiges Wirtschaften in den Betrieben fördern
  • betriebliche Instrumente nachhaltigen Wirtschaftens kennen und diese in der betrieblichen Praxis erfolgreich einsetzen wollen.

PDF-SymbolDownload der FANWI-Broschüre

Externenprüfung

PDF-SymbolInformationsschrift des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen zur Externenprüfung in Bildungsgängen der Fachschulen - Fachbereiche Agrarwirtschaft, Ernährung und Hauswirtschaft, Gestaltung und Technik

Stand: August 2013

PDF-SymbolInformationsschrift des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen zur Externenprüfung in Bildungsgängen der Fachschulen - Fachbereich Wirtschaft

Stand: August 2013

Zum Seitenanfang

Logo QUA-LiS NRW Logo MSB