Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

InBig-LogoProjekt InBig

Individuelle Kompetenzentwicklungswege: Bildungsgangarbeit in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung

Das Projekt bietet Möglichkeiten der fachlichen und organisatorischen Ausgestaltung einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung, die sowohl theoretische als auch praktische Erfahrungsräume miteinander verbindet. Diese Erfahrungsräume nehmen aufeinander Bezug und werden systematisch begleitet.

  • Individuelle Kompetenzentwicklungswege sollen in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung über Bildungsgang- und Curriculumarbeit gestaltet werden. Entsprechende Umsetzungskonzepte werden entwickelt und evaluiert.
  • Die Nutzung von Kompetenzentwicklungsinstrumenten wird in Bildungsgänge implementiert und in curriculare Strukturen und didaktische Jahresplanungen eingegliedert.
  • Aufbauend auf einer systematischen Analyse werden adäquate Lernumgebungen zur Erreichung der individuellen Ziele geschaffen.
  • Bildungsgänge der Ausbildungsvorbereitung werden dahingehend strukturell (weiter-)entwickelt, dass die spezifische individuelle Problemlage dieser heterogenen Gruppe von Jugendlichen aufgenommen wird. Über curriculare Strukturen werden systematische Bildungsangebote gestaltet, die den jungen Menschen eine echte zweite Chance auf Ausbildung und Beruf bieten.

Durch die Umsetzung dieser Vorhaben wird die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern systematisch in die Bildungsarbeit von Berufskollegs integriert. Individuelle Förderung bildet damit die Basis der Arbeit in den ausbildungsvorbereitenden Bildungsgängen.

Das Projekt InBig wurde im Rahmen des Bundesprogramms "XENOS-Integration und Vielfalt" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) des Landes Nordrhein-Westfalen und das Centre for Vocational Education and Training (cevet) der Universität Paderborn führten es im Zeitraum 01.03.2012 bis 31.12.2014 an 17 Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen gemeinsam durch.

Zum Seitenanfang

© 2018 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 21.06.2017